Herzlich Willkommen beim WEISSEN RING. Sie befinden sich auf der Seite der Außenstelle Bonn und Umgebung. Wir sind ihr lokaler Ansprechpartner in Sachen Kriminalitätsprävention und Opferhilfe.

Kontaktdaten

Außenstellenleitung: Dr. Alexander Poretschkin

Bonn

Telefon: 0151/55164758
Website: bonn-nrw-rheinland.weisser-ring.de
E-Mail: weisser.ring.bonn@gmail.com

E-Mail wird in der Regel unverschlüsselt übertragen, wodurch es unbefugten Dritten möglich sein könnte, Nachrichten mitzulesen. Wir empfehlen Ihnen deshalb die telefonische Kontaktaufnahme.

Termine

10
Mär
2018
Düren
Mitgliederversammlung

Mitgleider des Landesverbands NRW/Rheinland des WEISSEN RINGS treffen sich zur Mitgliederversammlung in Düren

  • Bonn
15
Mär
2018
Bonn
Arbeitskreis Opferschutz Bonn/Rhein-Sieg tagt

Der Weisse Ring ist involviert.

  • Bonn

Seiten

Neuigkeiten

08.12.2017

Ehrenamtspreis der Bonner CDU geht an Junge Mitarbeiter

Zum Tag des Ehrenamtes verlieh die Bonner CDU unter anderem den Jungen Mitarbeitern den...

  • Bonn
02.12.2017

Informationsveranstaltungen – Auch bei Ihnen!

Wenn Ihr Verein oder Ihre Organisation oder Ihre Bildungseinrichtung auch mehr wissen möchte, so...

  • Bonn
02.10.2017

Spurensuche zur Erdgeschichte für einen guten Zweck

Tag des Geotops in Wachtberg

  • Bonn

Seiten

Unser Team

Dr. Alexander Poretschkin

Über den Außenstellenleiter Dr. Alexander Poretschkin erreichen Sie das gesamte Team, und zwar über das WEISSER-RING-Handy 0049 1515-5164758, die E-Mail-Adresse weisser.ring.bonn@gmail.com oder das Postfach 1187 in 53348 Rheinbach.

Unser Team: Insgesamt besteht das Team der Bonner Außenstelle des WEISSEN RINGS derzeit aus neun Mitarbeiterinnen und neun Mitarbeitern sowie zwei Hospitantinnen. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter- von der Jurastudentin bis zum Rentner - sind in Opferhilfe ausgebildet und erfahren. Sie stehen Ihnen als Opfer gerne mit Rat und Tat nach den Grundsätzen der WEISSEN RINGS zur Verfügung. Persönliche Betreuung, menschlicher Beistand, Zuwendung und Anteilnahme sind unverzichtbare und vorrangige Elemente unserer Hilfe. Bei besonderen tatbedingten Notlagen können wir auch finanziell unterstützen. Unser Zuständigkeitsbereich umfasst neben Bonn auch Bad Honnef, Königswinter und den linksrheinischen Rhein-Sieg-Kreis.

So funktioniert es: Wir sparen die Kosten für einen besetzten Büroraum und stehen für unsere rein ehrenamtliche Tätigkeit jeweils von zuhause aus zur Verfügung. Einigen hilfesuchenden Bürgerinnen und Bürgern kann schon kurzfristig mit einer telefonischen Auskunft geholfen werden. In der Regel wird jedoch einer der Mitarbeiter/innen vermittelt, der dann mit dem Opfer Zeitpunkt und Ort eines persönlichen Gesprächs vereinbart um in Ruhe die anstehenden Probleme zu erörtern. Wir versuchen eine dauerhafte Erreichbarkeit zu gewährleisten. Bei längerer Abwesenheit des Außenstellenleiters wird Ihr Anruf vertretungsweise auf ein anderes Telefon weitergeleitet; sollten wir nicht direkt erreichbar sein oder die Leitung ist besetzt, werden Sie auf eine Mailbox umgeleitet. Wenn Sie Name und Erreichbarkeit – bitte deutlich – auf Band sprechen, werden Sie alsbald zurückgerufen werden.

Die Hilfe für Kriminalitätsopfer ist an keinerlei Bedingungen oder gar eine Mitgliedschaft gebunden - im Gegenteil: die aktuelle Hilfe soll gerade nicht mit einer Mitgliedschaftserklärung oder gar einer Spende verbunden sein. Wenn Sie unsere Arbeit (ohne als aktuelles Opfer bei uns zu sein) jedoch unterstützen wollen, so sind Sie herzlich willkommen. Die beste Unterstützung liegt darin, wie rund 50.000 andere Personen oder 400 im Bonner Bereich, Mitglied zu werden. Neben dem geringen Mindestbeitrag von 30,00 € im Jahr unterstützen Sie so auch politisch den Gedanken der Opferhilfe am wirksamsten.

Wenn andere den Täter jagen, kümmern wir uns um die Opfer!

Foto: WEISSER RING-Stefan Sämmer

 

 

Unterstützen Sie uns!

Hier erfahren Sie mehr