Bonn
Menü

Weihnachtsmarkt und Taschendiebstahl

Corona-Maßnahmen reduzieren wenigstens das Risiko auf Weihnachtsmärkten bestohlen zu werden. Eine Impfung gegen Diebstahl gibt es leider nicht; Vorbeugen durch Vorsicht!

Wie das Coronavirus lieben Taschendiebe Menschenansammlungen und Gedränge. Wer sich an die Abstandsregeln der Pandemie hält, gibt auch Dieben kaum eine Chance.

  • Seien Sie doppelt misstrauisch, wenn Sie angerempelt werden, Ihre Kleidung vermeintlich unbeabsichtigt verschmutzt wird oder Sie bei der Orientierung helfen sollen. Dies könnten Ablenkungstricks sein, um unbemerkt an Ihre Wertsachen zu gelangen. Taschendiebe arbeiten häufig auch in Gruppen, wobei ein Komplize die Opfer ablenkt während der andere die Wertgegenstände entwendet.
  • Nehmen Sie nur unbedingt nötige Geldmittel und Ausweise mit – nicht benötigte Zahlungsmittel und -karten sowie Ausweisdokumente zu Hause lassen.
  • Zeigen Sie Ihr Bargeld nie offen und bewahren Sie Zahlkarten und PIN immer getrennt voneinander auf.
  • Tragen Sie Ihre Wertsachen immer nahe am Körper und in unterschiedlichen (Innen-) Taschen. Geldbeutel und Mobiltelefone nie in Gesäßtaschen oder Jacken- und Manteltaschen aufbewahren.
  • Handtaschen sollten immer geschlossen und mit der Verschlussseite Richtung Körper getragen werden, Rucksäcke vor dem Körper.
  • Wertgegenstände, Taschen, Mäntel und Jacken nie unbeaufsichtigt lassen, z.B. auf dem Tresen, an der Garderobe oder über der Stuhllehne.
  • Achten Sie nicht nur auf sich, sondern auch auf Andere und zeigen Sie Zivilcourage, wenn Sie einen Diebstahl beobachten. Diebe mögen keine Aufmerksamkeit.

Geben Sie Taschendieben keine Chance und genießen Sie die Vorweihnachtszeit. Bleiben Sie achtsam und schützen Sie sich und andere gegen Corona und gleichzeitig gegen Taschendiebstahl.

Bleiben Sie gesund!

Ihr

WEISSER RING Bonn